Über mich

Mit Hunden und Katzen aufgewachsen, habe ich 8-jährig mit dem Reiten angefangen. Seitdem gilt meine Liebe besonders den Pferden. Mit 13 Jahren wurde von mir der erste rohe Haflingerhengst selbst eingeritten und zu einem geländetauglichen Reitpferd ausgebildet.

Geprägt durch meine Familie wurde ich schon früh mit der Naturheilkunde vertraut gemacht. So lag es nahe eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin zu beginnen. Um in der physischen Ebene noch weiter vordringen zu können, erlernte ich bei Tanja Richter die komplette Biomechanik, Massagetechniken und Gelenkmobilisationen für die Physiotherapie am Pferd. Eine Veterinärakupunkturausbildung bei Dr. med. vet. Jean-Yves Guray Betreuung internationaler Sportpferde, u.a. bei den Olympischen Spielen in Atlanta und Sydney) runden mein Behandlungsspektrum ab.


Im Jahre 2001 hatte ich das Glück bei Marc de Broissia ein 2-jähriges Praktikum machen zu können und dabei meine Reitkenntnisse wesentlich zu verbessern. Aber nicht nur reiterlich, auch im Umgang mit Pferden konnte ich viel dazulernen. Marc de Broissia ist als guter Freund für mich auch die wichtigste Person in meinem reiterlichen Werdegang. Dank seiner vielseitigen Ausbildung, konnte ich meine Pferdewirtschaftsmeisterprüfung mit der Gesamtnote "gut" abschließen.

 

Ein zweimonatiger Aufenthalt bei dem weltberühmten Circus Zingaro in Paris erweiterte meine Erfahrungen mit Pferden speziell in der Showvorbereitung.


2004 war ich Zuschauerin bei einem der Kurse von Philippe Karl. Sein Ausbildungssystem "Schule der Légèreté" machte mich so neugierig, dass ich 2007 im Februar nach Frankreich aufbrach, um dort bei ihm und seiner Frau Bea Borelle ein einjähriges Praktikum zu machen. Im März 2008 bin ich von Monsieur Karl zum Ehrenmitglied der "Schule der Légèreté" ernannt worden.